Reisemedizinische Beratung beim Kinderarzt

Reise­medizin­ische
Beratung

Neben einer qualifizierten reisemedizinischen Beratung führt die Kinder- und Jugendarztpraxis auch Vorsorgeimpfungen für Ihre Auslandsreisen durch. Dazugehörige Reiseimpfungen können durchgeführt werden. Bitte teilen Sie uns hierzu bei Ihrer Terminvereinbarung das Reiseziel mit und nutzen Sie zur Vorstellung den Reisemedizinischen Dokumentationsbogen. Im Anschluss an Ihren Auslandsaufenthalt können Erkrankungen abgeklärt werden.

Reisen mit Behinderung: Nach der EU-Verordnung vom 26.07.2008 verpflichten sich die Fluglinien zu Transport und Betreuung von Reisenden mit Handicap ohne zusätzliche Kosten. Daher wurde von den Fluggesellschaften eine medizinische Vielfliegerkarte (FREMEC, Frequent Traveller’s Medical Card) entwickelt, um eine Abfertigung am Flughafen zu erleichtern und eine sichere Reise zu gewährleisten.

Reisen mit Vorerkrankungen: Bitte denken Sie an den Europäischen Notfallausweis.

Reisemedizinische Beratung beim Kinderarzt

Aktueller Hinweis!

Um eine krankheitsbedingte Praxisschließung über die Wintermonate zu vermeiden, gilt zur Infektsprechstunde wieder die Mundschutzpflicht!

Von der Mundschutzplicht betroffen sind:

– Alle Infektpatienten ab 6 Jahren

– Alle Begleitpersonen eines kranken Kindes. Aus gegebenem Anlass bitten wir während der Infektsprechtsunde um nur eine Begleitperson.

Danke für Ihr Verständnis!